medhost.de

Haare - Schwangerschaft

Selten sind Haare so dicht, glänzend und stabil wie während der Schwangerschaft. Unter dem Einfluss der Hormone wachsen in dieser Zeit mehr Haare und weniger fallen aus.

Ein verstärkter Haarausfall in den ersten Monaten nach einer Geburt kommt häufig vor und ist eine ganz normale Erscheinung. Die in der Schwangerschaft zusätzlich gebildeten Haare verliert die Mutter jetzt. Allmählich reguliert sich der Zyklus des Haarwechsels wieder ein.

Müttern, die stillen, wird geraten, sich nicht die Haare zu färben. Einige der verwendeten Substanzen stehen in Verdacht, das Erbgut zu schädigen und/oder Krebs auslösen zu können. Über die Kopfhaut der Mutter gelangen die Chemikalien in den Körper der Mutter und schließlich in die Muttermilch. Sie sind dann im Fettgewebe des gestillten Säuglings nachweisbar. Als Alternative sollte auf Pflanzenhaarfarben zurückgegriffen werden.

Gesundheit Thema auf medhost.de finden!